Wo ein Schuh zur Plage wurde von den Twin-Sisters
Kapitel 26: Alarmstufe Rot?

Nemo fror. Jede einzelne seiner Adern war zu Eis erstarrt. Er hatte nicht gedacht, dass man ohne Düsenjet so lange von Owei nach Rosenbusch brauchen würde. Er zog ein wenig Rotz in seiner Nase hoch und bibberte weiter. In der Ferne konnte er durch das gewaltige Sommergewitter, das ihn auf der Hälfte des Fluges überrascht hatte und ihn seitdem verfolgt hatte, die Zinnen von Schloss Rosenbusch sehen.
'Bald habe ich es geschafft! Dieses doofe Sommergewitter!'
Sommergewitter waren um diese Jahreszeit typisch für die südlicheren Länder. Manchmal bildeten sich auch Hurrikan, dies aber eher selten, denn meistens pfiff einem der Wind nur beständig um die Ohren.
Direkt über Schloss Rosenbusch brach Nemo endgültig zusammen. Er segelte, nicht mehr mit den Flügeln schlagend, in ein offenes Fenster hinein...
Etwas Kaltes klatschte auf König Heleos Teller. Als er es an der Kralle empor hob erkannte er den Papageien, der ihm die Informationen über die Terrorgruppe, die seine liebreizende Nichte getötet hatten, gebracht hatte.
"Duss ... ähm Schuss ... Nein lieber doch FUSSLI!"
Sofort standen alle drei in der Türe und meinten einstimmig: "Sie haben gerufen Milord?"
"Ähm ... nur Fussli, Danke!"
Enttäuscht wandten sich die anderen beiden ab, während Fussli erfreut zu König Heleos trat.
"Was kann ich für sie tun, eure Hoheit?"
König Heleos hielt Nemo immer noch an der Kralle hoch: "Versorg den Vogel hier und pflege ihn wieder gesund!"
"Schon passiert, mein Herr!"
Fussli legte Nemo auf ein samtenes Seidenkissen und trug ihn in ein anderes Zimmer, wo er sich auskurieren sollte.
Nemo blinzelte, er nahm die Gegend um sich herum nur verschwommen wahr. Zwei Augenpaare stierten ihn an. Erschrocken schreckte Nemo hoch.
Fussli meinte entsetzt: "Na also! Es geht doch!"
Nemo landete wieder auf dem Seidenkissen, von dem aus er abgehoben war. Er musste sich erst wieder von diesem Schock erholen, bevor er weiter denken konnte. Nach ein paar Sekunden begriff er wieder, was er hier wollte.
"Ich muss König Heleos sprechen!", flüsterte er heißer.
Fussli begriff und brachte Nemo zu König Heleos. Dort erzählte er alles, was sie über Huildo Gorn und seine Leute herausbekommen hatten.
"Bist du dir ganz sicher?", fragte König Heleos, als Nemo geendet hatte.
Nemo nickte.
"Aber ... das ist ja grauenvoll!" König Heleos klatschte seine Hand gegen seine Backe.
Er schien verzweifelt zu überlegen, was nun zu tun sei.
Dann schrie er: "SCHUSSLI!"
Nemo schreckte erschrocken zusammen und stöhnte dann. Kurz darauf war ein mächtiges Gepolter zu hören. Der König erhob sich wütend und ging nach draußen. Nemo konnte hören wie er Schussli zusammenschnauzte.
"Können sie nicht einmal vorsichtig laufen? Sie sind ein nichtsnutziger Vollidiot!"
Der König betrat den Raum, gefolgt von Schussli, dem übel geworden zu sein schien.
"Weswegen haben sie mich jetzt gerufen, mein König?" Schussli unterdrückte einen Brechreiz.
"Ich möchte, dass sie ... ach ja! Die Sicherheitsmaßnahmen auf dem Stadion müssen verstärkt werden! Schicken sie alle Soldaten und Wachen hin, die wir entbehren können!"
"Aber euer Majestät ..."
"Was ist?"
"Das sind doch nur meine zwei Zwillingsbrüder und ich!"
"Was? Hatten wir nicht auch mal eine Armee?"
"Die Kämpfen gerade gegen die Terrorgruppen in New Shoe! Sie haben gesagt, das hat äußerste Priorität!"
Der König nickte. "O.K. Ihr drei bewacht den Schuh mit eurem Leben! Habt ihr verstanden?"
Schussli nickte und patrouillierte: "Ja Sir! Ai Ai, Sir!"
Der König schien erleichtert zu sein, dies nun hinter sich zu haben, doch da hatte er sich gewaltig getäuscht, denn es war noch nicht vorbei.
"Was?", krächzte Nemo empört. "Das ist alles?"
Der König nickte: "Tut mir Leid! Aber ich kann auch nicht mehr tun!"
"Sie schicken uns nur so eine kleine Armee?"
"Ich schicke euch alle Männer, die ich entbehren kann!"
"Warum hindern sie Huildo Gorn und seine Mannschaft nicht daran, an den Spielen teilzunehmen!"
"Würde die WM hier in Rosenbusch stattfinden, dann könnte ich das! Aber sie findet in Owei statt und ich bin auf den König, der dort wohnt, nicht gerade gut zu sprechen! Außerdem gibt es beim Fußball Regeln, die nicht einmal ein König umgehen kann, und eine davon lautet: Eine Mannschaft darf nur disqualifiziert werden, wenn sie ihre Teilnahme zurückzieht, oder verliert, oder wenn sie schummeln! Aber keiner kann eine Mannschaft dazu zwingen zurück zu trehten! Ihr müsst sie einfach besiegen!"
Nemo stierte den König wütend an.
Dieser brauste dadurch sofort auf: "Hör auf mich so anzustarren, Vögelchen! Du gehst jetzt mit Fussli, Schussli und Dussli mit nach Owei und ihr helft Krushnak dort den Schuh zu beschützen!"
Nemo war wütend, aber er konnte sich dem Befehl des Königs nicht widersetzen und so saß er kurz darauf in einem Vier-Mann-Flugzeug, auf dem Weg nach Owei.
 
© Twin-Sisters
Vor Verwendung dieser Autoren-EMail-Adresse bitte das unmittelbar am @ angrenzende "NO" und "SPAM" entfernen!
Von dem seltsamen Land "Schuh" gibt es auch eine Karte (neues Fenster).


Und schon geht es weiter zum 27. Kapitel: "Nanu? Ich dacht’ da liegt der Schuh?"

.
www.drachental.de